Fragen und Antworten

Fragen zum Erstgespräch

Brauche ich eine Überweisung?
Auch nach Abschaffung der Praxisgebühr brauchen wir für die Frau eine Überweisung vom Frauenarzt und für den Mann z.B. vom Hausarzt.

Muss mein Mann mit zum Erstgespräch?
Da eine Kinderwunschbehandlung immer das Paar betrifft und wir auch beim Mann eine auf ihn zugeschnittene Diagnostik durchführen, ist es immer wichtig, dass Sie als Paar am Erstgespräch teilnehmen.

Wie lange dauert ein Erstgespräch? Wie ist der Ablauf?
Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde Zeit für ein Erstgespräch. Wir werden gemeinsam ihre persönliche Vorgeschichte erarbeiten, die nächsten diagnostischen Schritte besprechen und eventuell auch schon die für Sie geeignete Behandlung festlegen. Im Vorfeld schicken wir Ihnen einen Fragebogen zu, damit wir uns schon vor dem Gespräch die wichtigsten Informationen aneignen können. Bringen Sie bitte den Fragebogen ausgefüllt zum Erstgespräch mit.

Welche Kosten kommen auf uns zu? Was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen? Was zahlen die privaten Versicherungen?
Die Kosten sind von Behandlung zu Behandlung je nach Ihrem Versicherungsstatus sehr unterschiedlich und werden Ihnen im persönlichen Gespräch erläutert.Die Kosten des Erstgesprächs und aller nötigen diagnostischen Maßnahmen werden erstattet.

Fragen zur Diagnostik

Tut eine Eileiterkontrolluntersuchung weh? Wie lang dauert eine Eileitertestung?
Eine Eileiterkontrolle führen wir hier mit Ultraschall durch: die Untersuchung dauert 5-10 min. und ist ähnlich wie eine Krebsvorsorge beim Gynäkologen.

Darf ich meinen Mann zur Probenabgabe begleiten?
Natürlich können Sie Ihren Mann begleiten. Es gibt auch die Möglichkeit, die Spermien zu Hause zu gewinnen und mitzubringen. Dafür bekommen Sie von uns ein spezielles Gefäß. Der Probentransport darf 45 min. nicht überschreiten. Die Probe sollte körperwarm transportiert werden.

Sollte eine Karenzzeit vor der Abgabe der Spermienprobe eingehalten werden?
Sie sollten 2-5 Tage vor der Spermiengewinnung keinen Samenerguss haben. Eine Karenzzeit von 2-5 Tagen vor der Spermienabgabe sollte also eingehalten werden.

Wann kann der Schwangerschaftstest  durchgeführt werden?
Der Test kann 14 Tage nach Geschlechtsverkehr, Insemination oder Embryonentransfer durchgeführt werden. Wir empfehlen immer eine Blutentnahme zum Nachweis einer Schwangerschaft, da er wesentlich genauer als ein Urintest ist.

Fragen zur Stimulation/ Behandlung

Ist die Wahrscheinlichkeit einer Mehrlingsschwangerschaft in einer Stimulation erhöht?
Nicht unbedingt. Da jede Stimulationsbehandlung durch Ultraschalluntersuchungen kontrolliert wird, kann beurteilt werden, ob mehrere Eibläschen heranwachsen. Wächst nur ein Eibläschen heran, ist das Risiko für Mehrlinge nicht erhöht.

Welche Risiken birgt eine hormonelle Eierstockstimulation?
Bei den Stimulationen für einen Zyklus mit Geschlechtsverkehr zum Optimum oder eine Insemination ist nicht mit Risiken zu rechnen, da die Hormondosis sehr niedrig ist.
Bei einer Stimulation für eine IVF- oder ICSI-Therapie kann es in seltenen Fällen zum sogenannten Überstimulationssyndrom kommen. Ganz selten ist dann ein stationärer Aufenthalt in einer Klinik nötig.

Was passiert, wenn nach Gonalinjektion ein Tropfen Blut oder Lösung zurück läuft. Ist die Wirkung dann vermindert?
Die Wirkung bleibt völlig ausreichend.

Ist es schlimm, wenn nach Injektion ein blauer Fleck oder eine  Rötung entsteht?
Es kann immer wieder passieren, dass bei einer Injektion ein blauer Fleck entsteht. Bei manchen Medikamenten gibt es auch durchaus eine Hautreizung mit Rötung. Beide Erscheinungen beeinflussen die Wirksamkeit nicht und bilden sich bald zurück.

Was mache ich mit Luftblasen?
Wenn Luftblasen bei der Injektion mit in die Haut gelangen, ist dies völlig ungefährlich.

Soll ich Folsäure einnehmen?
Es wird empfohlen, Folsäure bei bestehendem Kinderwunsch einzunehmen, um die Folsäurespeicher aufzufüllen.

Sind Schmerzmittel während Stimulation und nach dem Transfer erlaubt?
Schmerzmittel in der Stimulationsphase und nach dem Transfer sind nicht schädlich. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die auch in der Schwangerschaft gefahrlos eingenommen werden können.

Können nach Auslösen des Eisprungs mit HCG Unterbauchschmerzen auftreten?
Ziehen im Unterbauch kann bei der Eisprungsauslösung auftreten, ist aber völlig ungefährlich und sollte nach ein bis zwei Tagen rückläufig sein.

Darf ich während der Stimulation Alkohol trinken?
Während der Stimulation gibt es keine Einschränkungen im Konsum von Genussmitteln.

Kann der Mann mit zum Transfer?
Wir freuen uns immer, wenn die Männer auch mit zum Transfer kommen können. Dann können Sie gemeinsam erleben, wie Ihre Embryonen in die Gebärmutter gesetzt werden.

Darf ich Sport machen unter der Stimulation?
Sportliche Betätigung und Anstrengung, die Ihr Körper gewohnt ist, können unter der Stimulation weitergeführt werden. Bei Stimulationen zu IVF-oder ICSI-Therapien kann Sport aber unangenehm werden.

Ist es erlaubt Geschlechtsverkehr unter der Stimulation zu haben?
Es gibt keine Einschränkungen für den Geschlechtsverkehr. Es sollte eine Karenz vor der Spermiengewinnung von 2-5 Tagen eingehalten werden.

Wie hoch sind die Schwangerschaftsraten der Behandlungen?
Generell sind Schwangerschaftsraten abhängig vom Alter der Frau, den weiteren Voraussetzungen, die Sie mitbringen und der Art der Behandlung. (gute Chancen)
Die durchschnittlichen Schwangerschaftsraten bei Inseminationen liegen bundesweit bei 10-15 %.
Nach IVF- und ICSI-Behandlungen liegen die Schwangerschaftsraten bei maximal 35%.
Bei Transferen nach Kryokonservierung erwartet man Schwangerschaftsraten von 20%.
Nach mehreren Behandlungen kommt es bei bis zu 80 % der Paare zu einer Schwangerschaft.

Ist das Fehlbildungsrisiko nach IVF oder ICSI erhöht?
Die Methoden der assistierten Befruchtung führen nur zu einem ganz gering erhöhten Auftreten von Fehlbildungen. Zum großen Teil beruht dies auf einem etwas erhöhten genetischen Hintergrundrisiko der betroffenen Paare mit unerfülltem Kinderwunsch.

Führen Sie Assisted Hatching durch?
Assisted Hatching wird in unserem Zentrum durchgeführt. Es ist eine Selbstzahlerleistung und wird nicht regelhaft empfohlen. Wenn Sie Interesse haben, besprechen Sie das Hatching mit unseren Ärzten oder Biologen.

Fragen zu Blutentnahme und Terminierung

Kann ich zur Blutentnahme einfach so reinkommen?
Bitte rufen Sie immer vorher an und sagen uns Bescheid, an welchem Tag Sie zur Blutentnahme kommen wollen. Sie können Ihre Nachricht auch auf den Anrufbeantworter sprechen – er wird regelmäßig abgehört. Wir bereiten alles für Sie vor, damit Sie eine möglichst kurze Wartezeit haben. Dann können Sie während der Praxiszeiten jederzeit zur Blutentnahme vorbeikommen.

Muss ich für eine Hormonkontrolle nüchtern sein?
Nein. Alle unsere Blutentnahmen sind auch nach dem Essen und ganztägig aussagekräftig.

Brauche ich einen Termin für den Ultraschall (Tipps für kurze Wartezeiten)?
Für jeden Ultraschall und für alle weiteren Untersuchungen und Behandlungen haben wir spezielle Behandlungszeiten vorgesehen. Rufen Sie daher bitte immer vorher an, wenn Sie einen Wunsch an uns haben.

Was muss ich beachten, wenn der Schwangerschaftstest positiv ist?
Wenn wir Ihnen mitteilen können, dass der Schwangerschaftstest positiv ist, gibt dies natürlich primär Grund zur Freude. Oft machen Sie sich aber Sorgen, ob Sie alles richtig machen.

Zunächst sollten Sie die Medikamente, die Sie einnehmen, weiternehmen. Keines der Medikamente, die wir Ihnen verschreiben, wirken sich nachteilig auf eine Schwangerschaft aus – im Gegenteil. Wir empfehlen, keinen Alkohol zu trinken, Kaffee ist in Maßen erlaubt. Sie sollten kein rohes Fleisch und keinen rohen Fisch, keine geräucherten Fleisch- und Fischprodukte und keine Rohmilchprodukte zu sich nehmen. Katzen können Toxoplasmose übertragen und sollten deswegen nicht versorgt werden. Da Katzenkot auch in der Erde sein kann, gibt es die Empfehlung, Gartenarbeit nur mit Handschuhen durchzuführen. Ihren Toxoplasmoseschutz kann man mit Hilfe einer Blutentnahme testen.

Fliegen ist in der Schwangerschaft erlaubt – Langstreckenflüge gehen mit einem erhöhten Thromboserisiko einher.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich doch bitte an unser Team oder Ihren Frauenarzt.

Fragen zur Kryokonservierung

Was bedeutet Kryokonservierung?
Eine Kryokonservierung ist eine Gefrierkonservierung von Zellen oder Gewebe in flüssigem Stickstoff bei einer Temperatur unter –195°C. Im Kinderwunschzentrum Münster erfolgt eine Kryokonservierung von Spermien, Eizellen, Hodengewebe und Vorkernstadien.

Fallen bei der Kryokonservierung Kosten an?
Die Kosten der Kryokonservierung werden nicht von den Krankenkassen übernommen und müssen wie auch die Blutentnahmen für Hepatitis B, Hepatitis C und HIV von den Patienten selbst übernommen werden. Für das eigentliche Einfrieren berechnen wir für Spermien und Hodengewebe 380€, für Eizellen oder Vorkernstadien 342,07€. Zusätzlich muss noch die Lagerung des Gewebes im flüssigen Stickstoff bezahlt werden, was mit 20 Euro pro Lagerungsmonat plus Mehrwertsteuer  zu Buche schlägt.